Unbenannt-3

BEDROHTE SCHÖNHEIT – RÄTSELHAFTE BOTSCHAFTEN FASSADENPLASTIKEN DER GRÜNDERZEIT IN GRAZ

Ausstellung vom 06.06-17 bis 20.09.17, 11-15 Uhr, KPÖ- Bildungszentrum, Lagergasse 98a

Kuratorenführung mir Günter Eisenhut: 28.06.17 um 18 Uhr

Graz ist reich an Schönheiten, die man erst sieht, wenn man den Blick nach oben richtet.Die Fassadenplastiken der Gründerzeit in ihrer kostbaren Vielfalt sind es wert, entdeckt und gesehen zu werden.

Welche Absichten verfolgten Auftraggeber bei der Auswahl schöner Frauen, wilder Teufel und rätselhafter Symbole? Was wollten sie den Passanten – mit großem finanziellem Aufwand -mitteilen? Wie werden sie heute wahrgenommen, wie gedeutet? Offene Fragen, Neuland auch für die Fachliteratur über Graz.

Sicher ist: Diese Schönheit ist vergänglich. Sie bedarf der fachlichen Betreuung, denn schnell sind die feinen Nuancen zerstört. Wir zeigen in dieser Ausstellung einen Querschnitt der Grazer Fassadenplastik und gelungene Beispiele der Erhaltung und wollen auf diese Bemühungen aufmerksam machen.Die kunstvollen Fassaden sind ein wesentlicher Bestand eines „Unverwechselbaren Graz“, das heute Gefahr läuft, durch Immobilienspekulation und Unverständnis zu verschwinden oder verschandelt zu werden.

Fotografien von Josef Saria

Kuratiert von Günter Eisenhut